Filigranes Kunstlicht im Einfamilienhaus

Von drei Seiten von Nachbarschaftsbebauung und einer Erschließungsstraße umgeben, stellte das Handtuch-Grundstück im Münsterland die Architektin vor eine anspruchsvolle Bauaufgabe. Zugunsten eines freien Blicks in einen größtmöglich zusammenhängenden Außenraum positionierte Anja Engelshove den geradlinigen zweigeschossigen Neubau in Süd-West-Ausrichtung nahe der hinteren Grundstücksgrenze im Norden, die nur von einer Spielfläche von dem Eigenheim getrennt wurde.

Der Beitrag Filigranes Kunstlicht im Einfamilienhaus erschien zuerst auf Licht+Leuchten Magazin Lichtzeitschrift.